Gesundenuntersuchung

Vermeidung oder Früherkennung von Erkrankungen

Durch regelmäßige, kostenlose Vorsorgeuntersuchungen, die ab dem 19.Lebensjahr jährlich durchgeführt werden sollen, können viele Erkrankungen verhindert oder zumindest so früh erkannt werden, dass eine erfolgreiche Behandlung möglich ist.

Dazu gehören unter Anderem Erkrankungen von Herz-Kreislauf, Lunge, Stoffwechsel, Magen-Darm, Leber, Niere, Brust und Prostata.

Neben der Überprüfung von Organfunktionen steht die Beratung über richtige Ernährung und Lifestyle im Mittelpunkt der Gesundenuntersuchung. Unter Anderem wird eine Blutdruckmessung durchgeführt, die wichtigsten Laborwerte (z.B. Leberparameter, Blutzucker und Blutfette) bestimmt, ab dem 40. Lebensjahr bei Frauen und Männern der Stuhl auf Blut kontrolliert (als erstes und wichtigstes Früherkennungszeichen eines Tumors), sowie bei Frauen ab dem 40. Lebensjahr die Brust (Mammographie) untersucht.

Die Vorsorgeuntersuchung ist auch eine gute Möglichkeit, den Impfpass auf notwendige Auffrischungsimpfungen zu kontrollieren oder sich über Impfungen, die man noch nie erhalten hat, zu erkundigen. In einem ausführlichen Abschlussgespräch werden eventuell erforderliche Medikamenteneinnahmen, Ernährungsempfehlungen und allfällige offene Fragen erörtert.

Gesundenuntersuchung im Überblick